Stecher Motorradtechnik Logo Transparent

Komponenten

Hier findest du Beispiele von Komponenten, gegliedert nach einer groben Aufteilung des Motorrades.
Komponente wählen
Bei einem vollwertigen Motorradtuning spielt natürlich auch die Zielsetzung des Fahrers eine Rolle, so können Tuningmaßnahmen ergriffen werden um die Fahrbarkeit zu steigern, oder die Leistung, oder die Lebensdauer des Motors.

Auf den einzelnen Seiten findest du Informationen über die einzelnen Komponenten. Es gibt eine Vielzahl verschiedener Teile, natürlich gibt es nicht für jedes Modell jedes Teil und selbstverständlich gibt es Unterschiede in Preis, Qualität und Verfügbarkeit.

Wenn ihr Ideen für Umbaumaßnahmen habt führt kein Weg an einem persönlichen Gespräch vorbei - kontaktiere uns gerne, wir beraten dich sehr gerne!

Ihr könnt sämtliche Teile bei uns erwerben.

Zur Abgasanlage zählt das gesamte Rohrsystem vom Zylinderkopf bis zum Abgasaustritt am Endschalldämpfer.

Welche Abgasanlage ist denn nun die richtige für mein Motorrad?

Bei allen neueren Modellen sind heutzutage sogenannte Katalysatoren (kurz Kats) verbaut, diese sind zur Geräuschdämmung und Emmissionsverringerung zuständig. Auf der Rennstrecke spielen Emissionen keine Rolle, Lautstärke jedoch schon. Eine Auspuffanlage die rein für den Rennstreckenbetrieb konzipiert ist hat deshalb auch keine Zulassung (E-Nummer oder ABE). Dazu kommt laut bedeutet nicht schnell. Unser Ziel ist es die Leistungsentwicklung und Leistungskurve von deinem Motorrad zu verbessern und da hilft es natürlich erstens, dein Steuergerät an die jeweils montiere Auspuffanlage abzustimmen und zweitens auch die richtige Abgasanlage montiert zu haben. Grundsätzlich kann gesagt werden, dass durch das Ersetzen der Abgasanlage durch eine Komplettanlage mit geänderter, verbesserter Rohrführung (und Durchmessern), sowie der Entfall des Katalysators einen Leisungszuwachs bringen wenn das Motorrad nach dem Umbau auf unserem Prüfstand neu eingestellt wird.

Was macht den Unterschied aus bei einer anderen Auspuffanlage?

Bei allen neueren Modellen sind heutzutage sogenannte Katalysatoren (kurz Kats) verbaut, diese sind zur Geräuschdämmung und Emmissionsverringerung zuständig. Auf der Rennstrecke spielen Emissionen keine Rolle, Lautstärke jedoch schon. Eine Auspuffanlage die rein für den Rennstreckenbetrieb konzipiert ist hat deshalb auch keine Zulassung (E-Nummer oder ABE). Dazu kommt laut bedeutet nicht schnell. Unser Ziel ist es die Leistungsentwicklung und Leistungskurve von deinem Motorrad zu verbessern und da hilft es natürlich erstens, dein Steuergerät an die jeweils montiere Auspuffanlage abzustimmen und zweitens auch die richtige Abgasanlage montiert zu haben. Grundsätzlich kann gesagt werden, dass durch das Ersetzen der Abgasanlage durch eine Komplettanlage mit geänderter, verbesserter Rohrführung (und Durchmessern), sowie der Entfall des Katalysators einen Leisungszuwachs bringen wenn das Motorrad nach dem Umbau auf unserem Prüfstand neu eingestellt wird.
Termin vereinbaren
zurück zur Übersicht

Auspuffanlage

Bremsanlagen

Was genau umfasst denn die Bremsanlage eines Motorrads?

Die Bremsanlage eines Motorrades besteht aus einer Bremspumpe mit Hand- oder Fußbetätigung, Bremsleitungen, Bremssätteln und Bremsscheiben. Den größten Einfluss auf die Bremswirkung hat der Kolbendurchmesser der Bremspumpe, die Länge und das Material der Bremsleitungen, die Kolbendurchmesser und Anzahl im Bremssattel, Material der Bremsbeläge, Durchmesser der Bremsscheibe. Und das ABS ist, wenn vorhanden selbstverständlich Teil der Bremsanlage.

Was kann denn an meiner Bremse optimiert werden?

Wer später bremst, fährt länger schnell. Allerdings benötigt man dafür hochwertige Bremskomponenten die anständig miteinander harmonieren. Wir verkaufen und verbauen diverse Bremskomponenten von Brembo, Braking, EBC, TRW Lucas, Nissin. Diese Hersteller bieten Bremspumpen, welche genauer gefertigten werden (gefräste Gehäuse), stabilerer Bremssättel (Monobloc), bessere Bremsleitungen (Stahlflex) und Bremscheiben für höhere Temperaturen (Wave-Form) größere Durchmesser und andere Reibwerte. Dazu erhaltet ihr bei uns DOT 5.1 oder DOT4 Race (beides Glycol Basis) Bremsflüssigkeiten mit deutlich erhöten Nasssiedepunkten für eine stabilere Bremse auch bei höheren Temperaturen.

Auch hier gibt es eine große Zahl an Möglichkeiten, es führt also kein Weg an dem persönlichen Austausch/Gespräch vorbei.

Vereinbart also gerne einen Termin und lasst euch im Einzelfall von uns beraten.
Termin vereinbaren
zurück zur Übersicht

Was versteht man unter Elektronischem Zubehör?

Zu dem Elektronischen Zubehör gehört alles was die Elektrik des Motorrads betrifft, einstellt oder Zugriff darauf hat.
Dazu zählen PowerCommander, Schaltassistenten (QS, Blipper), Traktionskontrollen, Launch Control, Pit-Limiter, Tachos, Laptimer, Data-Recording, oder auch Lichtanlagen und beleuchtete Startnummern für die Langstreckenrennen.

Was ermöglicht mir das Elektronische Zubehör?

Die meisten Zubehörteile sind begrifflich Selbsterklärend. Es ermöglicht dir das Nachrüsten von Elektronischen Helfern und Modulen, die das Fahren einfacher, sicherer und natürlich besser machen sollen. Mit einem Laptimer und oder Data Recording System kannst du jede gefahrene Runde nachvollziehen und verstehen in welchen Sektoren oder Streckenabschnitten du noch Verbesserungspotenzial hast, die im Datarecording geloggten Kanäle können dir helfen dein Fahrwerk, deiner Übersetzung, oder diverse andere Parameter am Motorrad zu ändern.
Ein Powercommander ist die Alternative zum flashen der ECU, denn bei einigen Motorrädern ist es technisch nicht möglich das Steuergerät zu optimieren. Die Leistungsentfaltung soll damit optimiert werden und der Motorlauf verbessert werden. Durch den Power Commander erhalten können wir deine Einspritzung auf dem Prüfstand einstellen. Ähnliche Module gibt es von anderen Herstellern wie zum Beispiel Dim Sport Rapid Bike, oder Bazzaz FI Controller.
Schaltassistenten ermöglichen es dir ohne Kupplung hoch und runter zu Schalten. Dadurch bleibt dir mehr Zeit dich auf das Anbremsen einer Kurve zu konzentrieren und die Unruhe durch Kupplungshebelbetätigung entfällt. Das Schalten in einer Kurve ohne Unruhe in das Fahrwerk zu bringen ist ein weiterer Vorteil. Eine Launch-Control ermöglicht es dir den perfekten Rennstart hinzulegen ohne das du was machen musst außer am Kabel ziehen. Durch eine voreingestellte Drehzahlbegrenzung und eine Haltedauer brauchst du nur noch den Kupplungshebel loszulassen.

Elektronikoptimierung:

Wir bieten euch diverse Elektronik Optimierungen an. Wir verkaufen und verbauen Dynojet Power Commander, Rapid Bike, Bazzaz FI und TC, Quickshifter von Tellert, Dynojet, Steuergerät Optimierung , Umbau von Kabelbäumen, Verkauf und Montage Laptimer von PZ und Starlane inkl. Data-Recording Modulen und Sensoren, und vieles mehr...
Termin vereinbaren
zurück zur Übersicht

Elektronisches Zubehör

Fahrwerk

Was genau umfasst denn das Fahrwerk eines Motorrads?

Einmal sprechen wir hier von den Federelementen also der Gabel vorne sowie dem Federbein hinten und dem Lenkungsdämpfer. Und der zweite Teil betrifft die Fahrwerksgeometrie. So ist bei einigen Modellen möglich die Geometrie zu verändern z.B. durch eine Höher- oder Tieferlegung, sowie die Positionierung der Gabeln und des Federbeins. Über die Gabellänge kann Radstand, Schwerpunkt und Nachlauf beeinflusst werden. Weiter zählen die Teile wie Rahmen, Schwinge, Felgen, Reifen mit zum Fahrwerk. Felgen beispielsweise können durch Alu-Schmiederäder, Carbon oder Magnesium Räder ersetzt werden um die Kreiselkräfte zu minimieren und eine stark verbesserte Handlichkeit zu erreichen.

Wie genau kann ich denn nun mein Fahrwerk optimieren?

Es ist möglich dein Serienfahrwerk (je nach Fahrzeug) anzupassen. Leider bieten die meisten Serienkomponenten nicht die Einstellungsmöglichkeiten wie ein Zubehör Fahrwerk, dort ist es meist möglich alles bis ins kleinste Detail zu verstellen, um das Optimum für den Fahrer rauszuholen. Bei vielen (älteren Supersportlern) ist beim Serienfahrwerk am Stossdämpfer keine, oder nur eine Zugstufeneinstellung vorhanden, und die vorhandenen Einstellungsmöglichkeiten bringen wenig bis gar keine Änderung der Dämpfung. Deswegen ist es ratsam am Fahrwerk das Serienfahrwerk anzupassen/zu überarbeiten oder auf bessere Federelemente Namen-hafter Hersteller (Öhlins, Mupo, Hyperpro, K-Tech...) zurückzugreifen.

Bei vielen Modellen ist ein Cartridge Upgrade für die Gabel vorne, sowie ein komplettes Federbein die beste Alternative für Preis und Leistung. Je nach Gefühl und Vorliebe verbauen auch einige einen neuen Lenkungsdämpfer, da viele Seriendämpfer auch wieder nicht verstellbar sind, oder elektronisch geregelt werden und nicht für den Einsatz auf der Rennstrecke ausreichend funktionell sind. Als erste solltet ihr von uns euer Fahrwerk prüfen und ggf, auf euch einstellen lassen, in diesem Rahmen kann schnell festgestellt werden ob die vorhandenen Federn zu eurem Gewicht passen und die Dämpfung sauber reagiert.

Fahrwerksservice sollte regelmäßig durchgeführt werden und frisches Öl eingefüllt werden. Wir bieten euch außerdem den Stossdämpferservice für Öhlins und andere Performance Dämpfer an.

Vereinbart also gerne einen Termin und lasst euch im Einzelfall von uns beraten.
Termin vereinbaren
zurück zur Übersicht

Was genau fällt unter den Begriff Kühlsysteme?

Kühlsysteme sind die Teile, die die Thermik deines Motorrads beeinflussen. Kühler, Lüfter, Zusatzkühler, Kühlschläuche.

Warum ist die Thermik so wichtig für den Betrieb auf der Rennstrecke?

Mit Hilfe der oben genannten Komponenten beeinflussen wir die Thermik in deinem Motorrad. Die meisten Serienmotorräder sind nicht auf die thermische Dauerbelastung für den Einsatz auf der Rennstrecke konzipiert worden. Das bedeutet, dass man Auf- und Nachrüsten muss. Mit der Hilfe von einem zusatzlichem Kühler können wir dafür Sorgen, dass auch im Sommer bei Rekordtemperaturen dein Motorrad nicht Überhitzt. Eine Überhitzung kann fatale Folgen haben, darunter auch letztendlich Motorschäden die nicht wieder reparabel sind auf die Schnelle. Selbst bei kleinen Überschreitungen können diese auf Dauer zu Schäden führen. Das wissen wir zu verhindern mit der Hilfe von Zusatzkomponenten.
Termin vereinbaren
zurück zur Übersicht

Kühlsysteme

Leichtbauteile

Was genau sind Leichtbauteile?

Leichtbauteile sind Verkleidungsteile und Anbauteile die originale Teile ersetzen und eine Gewichtsersparnis mit sich bringen.

Wofür braucht man Leichtbauteile?

Diese Teile sind für viele ein optisches Highlight, gerade die beliebten Carbonteile. Genau genommen aber dienen Leichtbauteile ebenfalls der Verbesserung eurer Performance, sie sollen euer Motorrad leichter und damit Handlicher, sowie schneller machen. Man muss ganz klar zwischen Leichtbau im Bereich Motor, Leichtbau im Bereich Fahrwerk und Leichtbau im Bereich Verkleidung und Anbauteile etc. unterscheiden. Leichtbau im Motor reduziert die Kräfte die dem Motor durch das Drehen des Gewichtes verloren gehen, wenn zum Beispiel die Kurbelwangen erleichtert werden, oder die Lichtmaschine erleichtert oder weggelassen wird. Leichtbau im Fahrwerk reduziert die Kreiselkräfte, wodurch die gesamte Maschine leichter und handlicher wird, zudem wird die ungefederte Masse reduziert. Leichtbau an der Verkleidung an weiteren Anbauteilen reduziert alleine das Gesamtgewicht des Motorrades und bringt euch in der Theorie selbstverständlich auch bessere Beschleunigung und ermöglicht späteres Bremsen, allerdings ist der Effekt in der Praxis relativ klein.

Unser Service:

Wir bieten den Verkauf und die Montage von Carbonteilen. Fragt einfach an. Im Einzelfällen können wir nach Rücksprache Einzelanfertigungen anbieten und fertigen teilweise Kunstoffteile im 3D Druck Verfahren.
Termin vereinbaren
zurück zur Übersicht

Welche Optimierungsmöglichkeiten gibt es?

Am Motor können diverse Teile ausgetauscht/verbessert werden. Um mehr Höchstleistung oder mehr Drehmoment in mittleren Drehzahlen zu erreichen. Wir kümmern uns um die Tuningmaßnahmen an euren Motoren, zerlegen diese und erneuern oder verbessern die vorhandenen Teile durch unsere Zusammenarbeit mit Fremdfirmen können wir auf dieverse Maßnahmen zurückgreifen, für Einzelheiten führt hier kein Weg an einem Beratungsgespräch vorbei, solltet ihr Informationen wünschen meldet euch einfach bei uns. Nach Überarbeitung der Motoren werden diese bei uns auf dem Prüfstand eingefahren, getestet und eingestellt.

Motoroptimierung:

Wir arbeiten unter anderem mit Firmen zusammen um euch diverse Tuningmaßnahmen zu ermöglichen, dazu gehören:

- Zylinderkopfüberarbeitung
- Schmiedekolben und Zylinderbeschichtung
- Kurbelwellen erleichtern und feinwuchten
- Nockenwellen umschleifen
- Pleuel erleichtern/angleichen oder austauschen
- Steuerzeiten einstellen
Termin vereinbaren
zurück zur Übersicht

Motor

Rahmenteile

Was genau sind Rahmenteile?

Zu den Rahmenteilen zählen alle Teile, die direkt mit dem tragenden Element des Motorrads (Hauptrahmen) verbunden sind. Das sind unter anderem Fußrasten, Heckrahmen, Lenkerstummel und Gabelbrücken.

Warum soll/muss ich diese Teile tauschen?

Einige dieser Teile sind sinnvoll zu tauschen, da sie eine Gewichtsersparnis bringen. Andere widerum helfen dabei deine Sitzposition auf dem Motorrad zu optimieren und erleichtern dir somit das Fahren und verbessern dein Gefühl zur Strecke und zum Motorrad. Fußrasten und Lenkerstummel aus dem Zubehör sind meistens einstellbar und du kannst somit Schritt für Schritt dein Motorrad an dich anpassen. Die Heckrahmen der aktuelleren Supersportler sind meißtens schwer durch leichtere zu ersetzen, allerdings fertigen die Hersteller aus extrem dünnen Aluminium Gussteilen, die brechen nach einem Sturz meißt sofort ab. Dort können Beispielsweise Rohrrahmen, welche im Gewicht nicht schwerer sind, aber deutlich stabiler, verbaut werden. Umbaumaßnahmen am Hauptrahmen sollten nicht durchgeführt werden.
Termin vereinbaren
zurück zur Übersicht
Wir freuen uns auf dich!
Dein #TeamStecher
Besuche
uns hier:
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram